Gesunde Snackideen für zwischendurch

Gesunde Snackideen für zwischendurch

Snacks sind die beste Mahlzeit des Tages. Warum? Sie kennen keine Uhrzeit. Besonders gesunde Snacks können wir zu jeder Tageszeit, ohne schlechtes Gewissen genießen. In diesem Blogartikel stellen wir zwei gesunde und einfache Rezepte, von der Autorin und Köchin Georgina Davis, vor. Als Mahlzeit, für zwischendurch oder für unterwegs. Mit leckeren, nährstoffreichen Zutaten und mit viel Liebe zubereitet, gelingen diese zwei Rezepte zweifelsfrei!

Einfache Bananen- und Samen-Muffins  

Selbstgemachte einfache Bananenmuffins

Die ideale Verwertung von überreifen Bananen!

Diese Muffins eignen sich perfekt um braune, überreife Bananen aufzubrauchen. Wenn Georgina welche in der Obstschale findet, schält sie diese und steckt sie in eine Plastiktüte, die sie in den Gefrierschrank legt. So hat Georgina jederzeit Bananen für dieses Rezept zur Verfügung. Das Rezept enthält übrigens nur wenig Zucker und etwas Ahornsirup, sodass diese Snacks ideal für kleine Kinder oder sogar für ein Frühstück unterwegs sind, wenn die Zeit mal knapper ist.

Zutaten für 12 Stück:

  • 250 g Mehl (ich benutze gerne Vollkorn für zusätzliche Ballaststoffe)
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Ahornsirup
  • 75 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
  • 2 Eier
  • 3 groß und reife Bananen, zerdrückt
  • 100 ml Naturjoghurt
  • 4 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen und eine Muffinform mit 12 Muffinförmchen auslegen. Mehl und Backpulver mit 2 EL Sonnenblumenkernen in einer Schüssel mischen. Dann in einer anderen Schüssel alle restlichen Zutaten vermengen. Als nächstes die nassen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und miteinander vermengen, jedoch nicht zu stark, da es die Muffins sonst zäh werden lässt.
Die Mischung zu gleichen Teilen in die 12 Muffinförmchen geben und die restlichen Kerne über jeden Muffin streuen.
Zum Schluss kommen die Muffins in den Backofen, 25 Minuten lang goldbraun backen.

* TIPP: Die Muffins lassen sich sehr gut einfrieren. Einfach bei Bedarf direkt aus dem Gefrierfach in den Backofen geben und unter dem Grill aufbacken oder eine Nacht vorher aus dem Gefrierfach nehmen und auftauen lassen.

Buchweizen, Nuss und Zimt-Müsli

Selbstgemachtes Buchweizen, Nuss und Zimt-Müsli

Gesund, lecker und schnell zubereitet!

Eines der Lieblingsrezepte von Georgina ist das selbstgemachte Buchweizen, Nuss und Zimt-Müsli, bei dem man, im Vergelich zu den herkömmlichen Müslis, selber entscheiden kann, wie viel Zucker man verwenden möchte.
Außerdem kann man bei diesem Rezept all die Zutaten hinzufügen, die man mag. So lassen sich Nüsse und Früchte nach den persönlichen Vorlieben kombinieren. Einfach mit kalter Milch genießen oder über den Joghurt oder Haferbrei streuen.

Ergibt ein großes Glas

Zutaten

  • 200 g Nüsse, grob gehackt (Georgina verwendet gerne eine Miscung aus Pekannüsse, Mandeln und Cashewnüsse)
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g Buchweizen
  • 100 g gemischte Samen (wie etwa Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne  oder Sesam,)
  • 1/2 TL Salz
  • 50 g Kokosöl, geschmolzen (Sonnenblumenöl geht auch)
  • 100 g Ahornsirup
  • 2 TL Zimt
  • 75 g Erdnussbutter
  • 1 Eiweiß, leicht geschlagen
  • 100 g Trockenfrüchte (z.B. Rosinen, getrocknete Aprikosen oder Feigen. Größere Früchte in kleinere Stücke schneiden)

Zubereitung

Den Ofen auf 180° C vorheizen.
Ahornsirup, Kokosöl und Erdnussbutter in einer kleinen Pfanne bei schwacher Hitze schmelzen, bis eine homogene Mischung entsteht. Zimt dazugeben und die Masse etwas abkühlen lassen. Dann alle übrigen Zutaten mit Ausnahme der getrockneten Früchte in eine große Schüssel geben und die Ahornsirupmischung darüber gießen. Alles gut vermengen und die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Am besten schön dünn verstreichen, damit es gut durchbackt. Zunächst die Masse für 15 Minuten backen, Backblech herausnehmen und vorsichtig wenden. Nochmal 10 – 15 Minuten backen lassen, bis alles goldbraun ist.
Im letzten Schritt das Backblech aus dem Ofen nehmen, die Trockenfrüchte hinzufügen und alles gut durchmischen. Nach dem Auskühlen kann das Müsli in einem luftdicht verschließbaren Gefäß oder Glas aufbewahrt werden.

Gutes Gelingen!

Wir wünschen viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen. Für weitere Rezepte und Infos über die Köchin und Autorin Georgina Davis, besucht ihre Website www.georginadaviesfood.com.

Weiter imBlog

Interview mit Dörte Kaminski MSc. – Psychosoziale Beraterin & Coach bei Angst und Nervosität

Ängste, Unsicherheiten und Nervosität. Ob bei Prüfungen, Vorstellungsgesprächen oder in anderen privaten Lebensbereichen wie Beziehungen. Dörte Kaminski, die psychosoziale Beraterin und Coach erzählt im Interview für welche Personen ein Coaching geeignet ist und wie man sich selbst den Weg zu seinem Erfolg und Glück von Blockaden freimacht.

2020-04-20T09:11:28+01:00