7 Techniken zur Gedächtnisverbesserung

Was wollte ich gerade nochmal erledigen?  Und wie heißt doch gleich die neue Kollegin?
Unser Blogpost mit insgesamt 7 vorgestellten Erinnerungstechniken lässt diese Fragen hoffentlich bald überflüssig werden…

Gedächtnisstraining leicht gemacht

Mit allem, was wir jeden Tag aufnehmen, können wir uns schnell überfordert fühlen und den Faden verlieren. Abhilfe können uns Techniken verschaffen, mit denen wir unser Gedächtnis verbessern können. Sieben Methoden wollen wir heute vorstellen, damit wir die wichtigen Dinge nicht mehr aus dem Auge verlieren. Und vor allem im Gedächtnis behalten.

Meditation

Achtsamkeitsmeditation hat bewiesenermaßen Auswirkungen auf unser Gedächtnis.

Meditation ist gut für unser Gedächtnis!

Wenn wir meditieren, lernen wir, achtsam zu sein. Zur Meditation gehört es, bequem zu sitzen, sich auf die Atmung zu konzentrieren und die Aufmerksamkeit des Geistes auf die Gegenwart zu lenken. Wenn wir regelmäßig Achtsamkeitsmeditation praktizieren, kann dies tiefgreifende Auswirkungen auf das Gehirn haben. US-Forschungen(1) ergaben, dass tägliche Meditation für nur acht Wochen zur emotionalen Regulierung, Planung und Problemlösung beitragen kann.

Karteikarten

Karteikarten werden häufig als Gedächtnisstütze zum Prüfungslernen verwendet und enthalten Informationen auf beiden Seiten, um das Lernen und die Informationsspeicherung zu erleichtern. Normalerweise folgen sie einem Frage- und Antwortformat, um beim Merken von Wörtern, Zitaten, historischen Fakten und Jahreszahlen oder Zahlen zu helfen. Der Vorgang des Blicks auf die Vorderseite der Karte und des Denkens an die Antwort wird als aktives Erinnern bezeichnet. Dieser Prozess kann helfen, stärkere Erinnerungsverbindungen herzustellen, zumal wir Karteikarten immer wieder verwenden können, um Wiederholungen zu erleichtern.

Visualisierung

Wer die Visualisierung als Gedächtnishilfe verwendet, kann aussagekräftige Bilder zu dem erstellen, woran man sich erinnern möchte. Der Trick besteht darin, die Sinne auch mit einzubeziehen, wenn man gerade dabei ist sich ein Bild zu machen, an das man sich später erinnern möchte. Dazu lohnt es sich so viele Details wie möglich bereitzustellen, die zur Anregung der Sinne beitragen. Auch das Überlegen, wie etwas aussieht, sich anfühlt, klingt, riecht oder schmeckt hilft unserem Gehirn dabei, mehrere Sinne zu kombinieren, um starke Erinnerungen zu schaffen.

Chunking

Wenn es schwer fällt sich an Telefonnummern oder Listen zu erinnern, ist Chunking eine interessante Lern- und Gedächtnistechnik. Sie basiert auf mnemonischen Praktiken. Das menschliche Gehirn sucht dabei nach Mustern und stellt Verbindungen her. Daher ist es absolut verständlich, warum lange Zahlenreihen nicht in unseren Köpfen hängen bleiben. Das Teilen und Gruppieren von Zahlen oder Elementen in einer Liste ist eine effektive Methode, um Muster zu erstellen, an die sich das Gehirn leichter erinnern kann. Versuchen wir doch gleich mal, ob es klappt, indem wir unsere Einkaufsliste nach Lebensmittelarten gruppieren.

Gedächtnispalast

Technik Gedaechtnispalast: Wie etwa mit Post-Its an der Wand.

Bekannt und beliebt: die Post-its

Mit der Gedächtnispalast-Technik, auch als Loci-Methode bekannt, verbinden wir das, woran wir uns erinnern möchten, mit einem Ort, der uns vertraut ist. Möglich ist zum Beispiel das Platzieren von Wörtern auf der Wand über dem Sofa. Oder eine Route, die wir jeden Tag nehmen. Damit können Informationen, an die wir uns erinnern möchten, in unserem räumlichen Gedächtnis gespeichert werden, in dem ebenfalls vertraute Informationen zu unseren Routinen und der näheren Umgebung enthalten sind.

Spaced Repetition

Die Spaced Repetition (dt. verteilte Wiederholung) erfolgt in der Regel mit Karteikarten oder über Karteikarten-Apps wie Anki oder Quizlet. Diese Technik hilft dabei, Informationen festzuhalten, die nur schwer im Langzeitgedächtnis behalten werden können. Neu eingeführte und schwierigere Lernkarten werden extra häufiger, während ältere und leichter abrufbare Lernkarten seltener angezeigt werden. Die Verwendung von Spaced Repetition erhöht die Lernrate und hilft, mehr Informationen langfristig zu behalten. Dies ist auf ein aktives Erinnern zurückzuführen, mit dessen Hilfe das Gelernte im Gedächtnis gefestigt werden kann.

Gedächtnisleistung mit gesunden Lebensmitteln steigern

Zusätzlich kann eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung dazu beitragen, dass das Gehirn wichtige Nährstoffe erhält. Dazu gehören:

  • Omega-3 – essentielle Fettsäure, die in fettem Fisch wie Lachs, Makrele und Sardine enthalten ist,
  • mediterrane Ernährung – reich an gesunden, ungesättigten Fetten,
  • viel Obst, Gemüse und Nüsse essen.
(1) Psychiatry Research: Neuroimaging – Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School, Boston, USA, 2010. . Mindfulness practice leads to increases in regional brain gray matter density (dt. Achtsamkeitsübungen führen zu einer regionalen Erhöhung der Dichte der grauen Substanz)

Weiter imBlog

Tipps für Sport im Freien

Nicht nur Sport hebt unsere Stimmung sondern auch die Zeit, die wir in der Natur verbringen. Beides kombiniert, kann man also von einem natürlichen Moodbooster sprechen! Wir haben einige Gedanken zusammengefasst, um dir dabei zu helfen, deine Fitnessroutine nach draußen zu verlegen.

2020-05-22T12:12:43+01:00