Bachblüten: So beeinflussen sie unser emotionales Wohlbefinden positiv

Jeder kennt die gelben RESCUE Tropfen, die uns helfen sollen, in emotional herausfordernden Situationen Ruhe zu bewahren. Daneben gibt es noch 38 Bachblüten Essenzen für verschiedene Gefühlszustände. Bachblütenberaterin Ingrid Haring erklärt das Prinzip der Bachblüten und was es mit den Blüten auf sich hat.

Bachblüten: Die fröhlichen Gesellen der Pflanzenwelt

Egal ob wir nahe am Wasser gebaut sind oder regelmäßig in Prüfungs- und Stresssituationen die Nerven wegschmeißen – wir alle haben mit Druck, Unsicherheiten und Ängsten zu kämpfen. Bei Ingrid Haring, der Leiterin des Bachblüten Zentrums Wien, war es lange Zeit eine latente Furcht in der Dunkelheit, insbesondere nachts wenn sie alleine im Haus war und draußen Geräusche zu hören waren.
Ihr persönlicher Schlüsselmoment in ihren Anfängen mit den Bachblüten war, als sie eines Nachts wieder einmal von leiser, sich steigernder Furcht heimgesucht wurde und daraufhin ein paar Tropfen Bachblüte Nr. 2 Aspen einnahm. Ihre Befürchtungen und die Gedanken, was alles (schreckliches) sein könnte, lösten sich fast schlagartig völlig auf und sie konnte den Rest des Abends so entspannt wie nie verbringen.

Seit mittlerweile mehr als 20 Jahren hilft Frau Haring, ihren Kunden als Ausbilderin und Bachblütenberaterin dabei, Ängste, Sorgen und negative Gefühle zu bewältigen. Die Bachblütentherapie ist ein ganzheitliches Konzept, das seine Wirksamkeit durch ein ausführliches Beratungsgespräch und die Einnahme von passend ausgewählten Blütenessenzen erzielt.

Auch mir sind Stress, Unruhe und Druck nicht fremd, weshalb ich den Interviewtermin nutze, um mich von Frau Haring beraten zu lassen. Nach einem Gespräch, bei dem wir gemeinsam meine Baustellen analysieren, fertigt sie mir eine Mischung aus mehreren Essenzen an, die individuell auf meine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Diese Mischung besteht aus der Nr. 18 Impatiens, die dabei helfen soll, Ungeduld zu besänftigen. Mit der Blüte Nr. 19 Larch, auch als Selbstvertrauensblüte bekannt, soll ich das Selbstvertrauen entwickeln, damit ich den tagtäglichen Anforderungen gewachsen bin. Die dritte Essenz ist Nr.11 Elm, die Unterstützung dabei leistet, die eigenen Grenzen und den Punkt, an man sich Hilfe holen sollte, zu kennen. Zu guter Letzt verstärkt Nr. 15 Holly meine Mischung, mit der die Gereiztheit, an der ich oft leide, gelindert werden soll. Doch was hat es mit den Bachblüten eigentlich auf sich?

38 Bachblüten zur Entfaltung unserer Stärken

Was sind Bachblüten eigentlich?

Wir arbeiten mit den 38 Bachblütenessenzen. Das sind energetische pflanzliche Mittel, die vom englischen Arzt Dr. Edward Bach vor fast 100 Jahren entwickelt wurden. Er wollte den Menschen nicht nur auf der körperlichen Ebene helfen, sondern auch auf der Seelenebene. Er war davon überzeugt, dass jeder Krankheit ein seelisches Ungleichgewicht vorangeht. Und er war sich sicher, dass es auch Mittel geben müsste, die direkt aus der Natur kommen und nicht aus dem Chemielabor, die fähig sind, die seelische Balance eines Menschen wieder herzustellen. Dabei wurde Dr. Bach auch von Samuel Hahnemann und seinen Lehren zur der Homöopathie inspiriert. Es war seine Absicht, natürliche Substanzen zu finden, die fähig sind, den menschlichen Charakter zu stärken und unerwünschte Verhaltensmuster in positive menschliche Potenziale zu verwandeln. Aus übergroßer Angst wird wieder Mut und aus Unsicherheit kann wieder Meinungsfestigkeit entstehen.  

Dr. Bach hat über Jahre hinweg verschiedene in der Natur vorkommende Pflanzen gesucht und getestet und menschliche Verhaltensmuster beobachtet und beschrieben. Auf dieser Basis hat er schließlich 38 Blütenessenzen definiert, die verschiedene Wirkungen auf unsere menschlichen Verhaltensweisen und seelischen Befindlichkeiten haben.

Dabei muss auch gesagt werden, dass Dr. Bach nur wildwachsende Pflanzen ausgewählt hat. Er hat sie „The happy Fellows of the Plant World“, also die „Fröhlichen Gesellen der Pflanzenwelt“ genannt. Das nimmt Bezug auf die helle und positiven Ausstrahlung der Blüten, welche sich auch auf den Menschen überträgt.

Eine Bachblütentherapie kann die eigenen Stärken hervorheben.

Eine Bachblütentherapie kann die eigenen Stärken hervorheben.

Und wie hat er diese „Schwingungen“ gespürt?

Edward Bach war ein sehr feinfühliger Mensch. Er hielt sich immer wieder für lange Zeit in der Natur auf. Dadurch intensivierte sich auch seine Wahrnehmungsfähigkeit. In diesem Prozess des Gehens und Schauens in dem er auch bewusst auf der Suche nach passenden Pflanzenmitteln war, die bestimmten Gemütssymptomen seiner Klienten entsprechen würden, begegnete er Schritt für Schritt den passenden Pflanzen. Die Blüten der jeweiligen Pflanzen bereitete er direkt auf und erprobte sie an sich selbst und an seinen Klienten. So hat er im Laufe der Jahre 38 bestimmte Wirkungen erprobt und menschliche Verhaltensmuster genau beschrieben. Liest man seine Bücher, erhält man einen tiefen Einblick in die menschliche Psyche. Natürlich war die Einnahme seiner Essenzen völlig unbedenklich, da es sich ausschließlich um ungiftige Blüten handelt.

Wie genau wirken sich diese Schwingungen nun auf den Menschen aus? Wie entfaltet sich die Wirksamkeit der Bachblüten?

Bach hat zwei Herstellungsverfahren angewandt: Einerseits die von ihm entwickelte Sonnenmethode und andererseits die Kochmethode. Bei der Sonnenmethode werden die Blüten in eine Schale mit Wasser gelegt und anschließend dieses Gefäß für vier Stunden ins direkte Sonnenlicht gestellt. So wird die Schwingung der Blüten auf das Wasser übertragen. Das Wasser ist die Trägersubstanz. Mittlerweile weiß man ja, dass Wasser Schwingung übernimmt. Wenn man es mit klassischer Musik bespielt, verhalten sich die Wasserkristalle anders, als wenn man laute Rockmusik einwirken lässt. Wasser nimmt auf.

Alles ist Schwingung – das ist mittlerweile auch eine anerkannte physikalische Erkenntnis. Jeder Gegenstand, jedes Lebewesen, jeder Mensch schwingt und die Schwingungen verändern sich je nach Gefühlslage – wenn wir zornig sind, gehen andere Schwingungen von uns aus, als wenn wir gut gelaunt sind. Und auf dieser Ebene setzt auch die Bachblütentherapie an. Wenn jemand beispielsweise zornig ist, bekommt er die Blüte „Holly“ und bekommt die positiven Schwingungen von Milde, Wohlwollen und Menschenliebe übermittelt. Durch die Einnahme der Essenz wird die Schwingung des Menschen positiv beeinflusst und hebt sich in eine andere Frequenz. So kann man vom Zorn Abstand nehmen, eine Art Entgegenkommen und Herzoffenheit empfinden und aus der negativen Gefühlslage aussteigen.

Die zweite Art der Zubereitung von Bachblütenessenzen, also die Kochmethode, wird im Frühling angewandt, wenn das Sonnenlicht noch nicht kräftig genug ist, um genug Wärme zu erzeugen. Deshalb wird bei dieser Methode die Hitze von unten erzeugt, um die Informationen und Schwingungen der Essenzen auf das Wasser zu übertragen. Edward Bach fand die Sonnenmethoden, indem er Tautropfen in der Natur beobachtet hat. Er hat davon abgeleitet, dass ein Tropfen, der mehrere Stunden z.B. auf einer Rosenblüte in der Sonne gewesen ist, gewissermaßen die Kraft und Information dieser Rose in sich aufgenommen hat.  Durch Trinken des Wassers mit Rosenenergie, wird auf uns Menschen nun auch die schöne Kraft einer Rosenblüte übertragen (Bachblüte Wild Rose.) Edward Bach wurde von der Einfachheit der Natur inspiriert.

Bachblüten: Strenge Vorgaben zur Herstellung

Wie erfolgt die Herstellung? Gibt es eigene Manufakturen?

Magister Doskar arbeitet mit Bachblütenessenzen.

Magister Doskar arbeitet mit Bachblütenessenzen.

Im Grunde könnte sich theoretisch jeder seine Essenzen selbst herstellen. Tatsächlich ist es aber so, dass sehr genau beschrieben wurde, welche Pflanzenteile genommen werden und dass es auch wirklich kraftvolle, in Vollblüte stehende botanisch genau bestimmte Exemplare sein müssen, die zum Einsatz kommen. Sie müssen an einem guten Ort gewachsen sein und sich ihren Lebensraum erobert haben. Das ist bei feinstofflichen Mitteln von großer Bedeutung. Nachgemachte Produkte mit Pflanzen, die in Glashäusern gezogen wurden, können deshalb nie so kraftvoll sein, wie die Originalessenzen. Die englischen Original Bachblüten werden aus Pflanzen zubereitet, die ausschließlich an bestimmten Plätzen wachsen, die von Dr. Bach zu dessen Lebzeiten festgelegt worden sind. Dafür ist das Bachcenter mit Sitz in England zuständig. Die stellen die Urtinkturen her, die dann von der Firma Nelson Bach abgefüllt und exportiert werden. Magister Doskar importiert sie dann für den österreichischen Markt.

Wie lange dauert es, bis so eine Essenz ihre Wirkung zeigt?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Manche Menschen spüren das direkt. Bei den RESCUE Tropfen kann man das sehr gut beobachten. Unmittelbar nach der Einnahme fühlt man sich meist schon ruhiger und entspannter, man spürt eine Erleichterung. Wenn es wiederum um tiefliegende Themen geht, wie etwa Verhaltensmuster, die sich über Jahre hinweg aufgebaut und verfestigt haben, dann ist das klarerweise etwas anderes. Man muss sich darauf einstellen, dass man eine Weile Bachblüten einnehmen muss, um diese Muster Schritt für Schritt ins Positive zu verändern. Daher laden wir die Klienten ein, über eine gewisse Zeit hinweg zur Beratung zu kommen. Ich persönlich handhabe es so, dass ich zunächst drei Beratungen anbiete, die in einem Abstand von drei bis vier Wochen stattfinden.

Ich führe dann mit den Klienten ein beratendes Gespräch und stelle auf Basis dessen eine passende Blütenmischung zusammen, die auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Ein paar Wochen später findet ein weiteres Gespräch statt. Wir finden zusammen heraus, was sich verändert hat, wo es schon Besserungen gibt und wo noch das Bedürfnis nach Verbesserung besteht. Anschließend wird eine neue, aktuelle Blütenmischung erstellt. So lange bis der Klient zufrieden mit der Entwicklung und den positiven Veränderungen ist. So erfolgt eine konstante Entwicklung und der Erfolg zeigt sich deutlich in der entspannteren und konstruktiven Bewältigung der täglichen Anforderungen des Leben. Aber natürlich kann man auch nur einmal für eine Stunde zur Beratung kommen.

Muss man denn dran glauben, damit es wirkt?

Wer damit arbeitet und Erfahrung hat, weiß, dass Bachblüten keine Placebos sind, insofern wirken sie auch bei Skeptikern (lacht). Allerdings kann die Wirksamkeit schon gebremst werden, sofern man mit einer sehr negativen Einstellung herangeht. So nach dem Motto: „Das kann eh nie wirken.“ Und natürlich nimmt eine positive und bejahende Einstellung auch Einfluss darauf, wie die Bachblüten anschlagen. Dass der Erfolg der Bachblüten aber kein reiner Placebo-Effekt ist, wird nicht zuletzt auch daran ersichtlich, dass auch Tiere enorm gut auf Bachblüten reagieren. Scheue Pferde etwa, kann man mit den Bachblüten Rock Rose oder Mimulus sehr gut beruhigen und ermutigen. Auch Kinder sprechen im Übrigen äußerst gut auf diese feinstofflichen, natürlichen Helfer an. Auch sie lassen sich ja meist nicht so einfach einreden, dass sie sich jetzt besser fühlen sollen oder zu beruhigen haben.

Bachblüten zur Förderung der Selbstheilungskräfte

Wie sieht Ihre Beratertätigkeit aus? Worauf liegt Ihr Fokus? Welche Menschen nehmen Ihr Angebot in Anspruch?

Grundsätzlich sind es vor allem Menschen in Krisensituationen und Phasen der Veränderung, die zu mir und zu einer Bachblütenberatung kommen. Also immer dann, wenn sich auf der seelischen und emotionalen Ebene recht viel tut. Hier kann eine Bachblütentherapie nützliche, stärkende und ausgleichende Impulse setzen. Vor allem, wenn es um Stresssituationen oder Alltagskrisen geht.

Mein Credo ist, dass ich mich in meiner Beratungstätigkeit vor allem auf die positiven Potenziale der Menschen konzentriere, diese in den Mittelpunkt rücke und schon damit die negativen Einflüsse reduziere. Das heißt, es geht mir in der Bachblütenberatung vor allem darum, die Stärken der Klienten hervorzuheben und mit den passenden Blüten unter anderem das Selbstbewusstsein zu erhöhen, damit sie den Herausforderungen des Lebens wieder gut gewachsen sind.

So kann viel Stress vermindert und indirekt auch die Gesundheit gefördert werden. Die Menschen  kommen wieder zu sich selbst und in Kontakt mit ihrem wahren Wesen. Sie hören ihre innere Stimme wieder deutlich und treffen gestärkt und klar, neue und richtige Entscheidungen. Die Bewältigung der alltäglichen Herausforderungen erscheint wieder möglich und das gesamte Wohlbefinden steigt. Die persönliche Ermutigung und individuelle Stärkung der KlientInnen macht den Erfolg meiner Arbeit mit der Bachblütentherapie aus.

Gibt es eine Wechselwirkung zwischen dem körperlichen und dem emotionalen Befinden, auf welches die Bachblüten Einfluss nehmen können?

Bachblüten können auch das körperliche Empfinden verbessern.

Bachblüten können auch das körperliche Empfinden verbessern.

In erster Linie stärken uns die Bachblüten auf der seelischen und emotionalen Ebene. Sind wir jedoch froh und gut gestimmt, sind wir auch physisch stark. Das heißt, dass  sich unsere Stimmung natürlich auch auf den Körper auswirkt. Wenn ich mal einen Tag gestresst und gereizt bin und wenn mir alles zu viel wird, da kann es dann leicht sein, dass ich Magenweh habe und das Essen nicht so gut vertrage. Druck und Stress wirken sich eben auch negativ auf unsere körperliche Konstitution aus. Entspannung, Freude und ein generelles Gefühl des Wohlbefindens hingegen, wirken sich positiv auch auf den Körper und natürlich auch auf unser Immunsystem aus.

So ist eine Bachblüteneinnahme immer auch eine seelische Gesundheitsvorsorge und unsere guten Selbstheilungskräfte, die wir ja prinzipiell haben, werden gestärkt. Und wenn wir ein gutes, gestärktes und gesundes Verhältnis zu uns selbst haben, gehen wir auch heilsam mit uns selbst um.

Die Bachblütentherapie ist im Grunde eine Seelentherapie mit Blütenenergie. Man entwickelt dabei eine neue, bewusstere Beziehung zu sich selbst, bekommt wieder Zugang zu seinen guten Eigenschaften, Stärken und Potenzialen. So kehrt, laut Dr. Bach: „Frieden und Harmonie in unser ganzes Leben ein“.

Egal ob Ungeduld, Furcht oder Stress: Die 38 original englischen Bachblütenessenzen werden genau nach den Vorgaben von Edward Bach hergestellt und helfen uns dabei, zurück zu innerer Balance und seelischem Wohlbefinden zu finden.

Photo by insung yoon on Unsplash

Photo by Bekir Dömnez on Unsplash

Photo by Mitzie Organics on Unsplash

Photo by Yayan Sopian on Unsplash

Weiter imBlog

2019-05-27T13:25:25+01:00