Völlegefühl lindern dank der Homöopathie

Was ist gut gegen Völlegefühl? Und was hilft bei Blähbauch und Sodbrennen? Wie man dank der Einnahme von homöopathischen Mitteln all die reichhaltigen Festessen übersteht, hat uns Prof. Dr. Frass im letzten Interview des Jahres 2019 erklärt.

Völlegefühl lindern dank der Homöopathie

So schön die Weihnachtszeit auch ist, so unangenehm sind oftmals die Bauchschmerzen, das Völlegefühl und die Übelkeit die mit einem üppigen Festessen einhergehen. Doch zum Glück gibt es homöopathische Mittel die vor allem nach zu viel Schlemmen dabei helfen können, das unangenehme Völlegefühl wegzubekommen. Welche das sind, erklärt uns der österreichische Internist und Homöopath Prof. Dr. Michael Frass.

Redaktion: Welche homöopathischen Mittel kann man vorbeugend vor einem

Prof.Dr.Frass vom AKH Wien mit wertvollen Ratschlägen rund ums Thema Sonnenstich

Der österreichische Homöopath Prof. Dr. Michael Frass

ausgiebigen Essen zu sich nehmen?
Prof. Dr. Frass: Grundsätzlich ist präventive Homöopathie nur begrenzt möglich. Das wichtigste Mittel ist wohl Strychnos Nux vomica, das man eventuell schon vor, jedenfalls aber nach einem opulenten Essen einnehmen kann. Es ist vor allem dann geeignet, wenn man durcheinander gegessen hat und wenn Brechreiz besteht.

Redaktion: Welches homöopathische Mittel kann bei Sodbrennen helfen?
Prof. Dr. Frass:
Bei Sodbrennen sind verschiedene Mittel angezeigt. Wenn Strychnos Nux vomica nicht hilft ist eine genaue Anamnese unerlässlich um das richtige Mittel zu finden. Bei anhaltendem Sodbrennen ist unbedingt der Arzt aufzusuchen, damit über eventuelle weiterführende Untersuchungen wie z.B. eine Magenspiegelung beraten werden kann.

Redaktion: Welche homöopathische Mittel können direkt nach einem ausgiebigen Essen eingenommen werden?
Prof. Dr. Frass: Neben Nux vomica kann ich außerdem Euspongia officinalis sehr empfehlen. Vor allem wenn die Bauchspeicheldrüse überfordert ist. Die homöopathische Ursubstanz von Euspongia officinalis besteht übrigens aus gerösteten Meeresschwämmen, die in Tiefen bis zu 40 Meter Meerestiefe zu finden sind.

Redaktion: Was tun wenn man am Tag nach einem Festessen mit einem verstimmtenNicht nur beim Nashornvogel sondern auch bei Schwangeren ist die Brechnuss sehr beliebt. Magen aufwacht?
Prof. Dr. Frass: Auch hier ist wenig verwunderlich Nux vomica das Hauptmittel, welches zur Familie der Brechnussgewächse gehört und in Westafrika, Südostasien und Nordaustralien beheimatet ist. Die Samen der Brechnuss werden auch Krähenaugen genannt, sind sehr giftig und stehen zum Beispiel beim Nashornvogel auf dem Speiseplan. Diese Brechnusssamen enthalten unter anderem Nervengifte wie Strychnin oder Vomicin, die zwar eigentlich eine Lähmung des Zentralnervensystems bewirken, jedoch stark verdünnt und verschüttelt, also homöopathisch aufbereitet, auch bei Übelkeit helfen können.

 Redaktion: Gibt es auch ein homöopathische Mittel die bei einem Kater helfen?
Prof. Dr. Frass: Ja , Nux vomica kann auch nach einem Kater helfen, wieder schneller auf die Beine zu kommen. In Mäuseexperimenten wurde festgestellt, dass nach Alkoholvergiftung mit steigenden Dosen von Nux vomica die Stellreflexe rascher wieder erlangt werden können. Bitte dies trotzdem nicht als Anleitung zur Alkoholentgiftung missverstehen.

 Was hilft dir noch um ein Völlegefühl zu vermeiden?

  •  Langsam und bewusst Essen:
    Oft ist die Auswahl an Köstlichkeiten rund um die Weihnachtstage schier überwältigend. Trotzdem solltest du langsam und bewusst essen und versuchen die Speisen auch lange genug zu kauen. Denn nicht genug zerkaute Speisen die in den Darm gelangen, bilden sonst unerwünschte Gase.
  •  Zwischendurch viel Wasser trinken.
    Über den Tag verteilt genug Wasser zu trinken, ist für den ein oder anderen bereits eine Herausforderung. Umso wichtiger ist es, bei einem reichhaltigen Dinner oder Festessen genug zu trinken. Der Grund: Viel Flüssigkeit bringt deine Verdauung in Schwung und hilft dir so dabei.
  • Aufhören wenn man satt ist
    Leichter gesagt als getan. Trotzdem solltest du versuchen, nicht zu sehr über den Hunger hinaus zu essen. Denn dann spannen sich die Magenwände an und du bekommst Bauchweh bis hin zu Bauchkrämpfen und Unwohlsein. Ein Zustand bei dem du die festliche Atmosphäre rund um dich herum sicher auch nicht mehr ganz so genießen kannst.
  • Verdauungstee
    Hast du bereits Bauchschmerzen, so kann dir ein beruhigender Tee helfen. Wie etwa ein spezieller Magentee oder eine Tasse Fencheltee.
  • Verdauungsspaziergang:
    Kurz nach dem Essen am besten kurz ausruhen und wenn du dann Zeit und Lust hast, bietet sich ein kurzer Verdauungsspaziergang gut an. Denn Bewegung regt deine Verdauungsorgane an und die Nahrung wird dadurch schneller weiter durch deinen Körper transportiert.

Wie du siehst, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten wie du einem Völlegefühl und Bauchschmerzen entgegenwirken kannst. Kombinierst du homöopathische Mittel mit dem ein oder anderen Tipp von Dr. Frass, so steht dir und deinem Magen hoffentlich eine besinnliche und angenehme Weihnachtszeit bevor.

Homöopathie-Produkte von Mag. Doskar

Wir von Mag. Doskar bieten eine Vielzahl an homöopathischen Arzneimitteln zur Unterstützung von verschiedenen Beschwerden an, die über Nervosität und Übelkeit hinausgehen. Denn unsere homöopathischen Arzneimittelspezialitäten decken ein breites Spektrum an Indikationen ab von Atemwegserkrankungen, bei Begleiterscheinungen von Migräne bis hin zu Verdauungsstörungen und Verletzungen.

Weiter imBlog

2019-12-03T19:32:18+01:00