Sommerfrust vermeiden mit Homöopathie

Das Jahr und den Sommer 2020, haben wir uns alle anders vorgestellt. Veranstaltungen werden abgesagt und der geplante Urlaub fällt womöglich ins Wasser.
Um trotz den Umständen das Beste aus dem Sommer zu machen, haben wir uns Ratschläge und Tipps bei unserem „Homöopathie-Experten“ Dr. Michael Frass geholt.
Mit dem gemeinsamen Ziel: Sommerlust statt Sommerfrust.

Redaktion: Welche homöopathischen Mittel können allgemein für eine bessere Stimmung sorgen?
Prof. Dr. Frass:
Diese Frage lässt sich nur sehr schwer beantworten, unter der Rubrik „Traurigkeit“ finden sich 840 Mittel. Diese sollten nach einer ausführlichen individuellen Anamnese ausgesucht werden. Da können viele Einflüsse mitspielen, wie z.B. Tageszeiten, Kummer, Unterdrückung, Alter, Ängstlichkeit, Ärgernisse, Diabetes, Besserung beim Denken an die Hochzeit, Fieber, Klimakterium, Menses, Schlaflosigkeit, kurz oder lange zurückliegender Kummer, Kränkungen, nach Zorn, etc. Man sieht, dass es kein globales wirksames Mittel gegen Traurigkeit gibt.

Redaktion: Empfehlen Sie homöopathische Mittel für gute Stimmung präventiv einzunehmen?
Prof. Dr. Frass: Aus den oben genannten Gründen ist eine Prävention nur dann angezeigt, wenn ein Mittel in der Vergangenheit gut gewirkt hat und wieder derselbe Grund für die Traurigkeit vorliegt. Aber auch dann kann es sein, dass dasselbe Mittel nicht wirksam ist.

Sommerfrust mit Homöopathie vermeiden

Sommerlust statt Sommerfrust!

Redaktion: Ist es empfehlenswert homöopathische Mittel auch für einen längeren Zeitraum oder sogar dauerhaft einzunehmen, um für gute Laune zu sorgen?
Prof. Dr. Frass: Bei der homöopathischen Behandlung sollte es zu einer Eigenheilung kommen, daher ist eine langdauernde Einnahme nur in Ausnahmefällen zu empfehlen.

Redaktion: Was passiert in unserem Gehirn, wenn wir uns deprimiert fühlen und schwer dagegen ankämpfen können?
Prof. Dr. Frass: Eine Depression kann viele Ursachen haben: Einerseits erbliche und umweltbedingte Faktoren, andererseits können Depressionen durch typische Veränderungen von Botenstoffen im Gehirn gekennzeichnet sein. Hier spielen sogenannte Botenstoffe, wie z.B. Serotonin, Dopamin, Noradrenalin, Acetylcholin, Gamma-Aminobuttersäure, eine entscheidende Rolle. Bei depressiven Patienten sind die Konzentrationen von Serotonin, Noradrenalin oder Dopamin im Blut oft erniedrigt.

Redaktion: Was hilft Ihnen persönlich dabei positive Gedanken zu erlangen, wenn es nicht so läuft wie geplant?
Prof. Dr. Frass:
Wenn es mir schlecht geht, dann denke ich an Menschen, die unter viel schlimmeren Bedingungen leben oder leben müssen, hungernde, flüchtende, verfolgte oder von Gewalt bedrohte Menschen. Dann geht es mir meist schlagartig wieder gut. Nicht nachahmenswert: Ein Stück Schokolade oder auch zwei heben meine Stimmung ebenfalls. ;-)

Redaktion: Welches homöopathische Mittel kann einem dabei helfen, trotz der Sommerhitze einen kühlen Kopf zu bewahren?
Prof. Dr. Frass:
Hier könnte man an Mittel denken, die bei Sonnenstich hilfreich sein können, wie z.B. Nitroglyzerinum oder Atropa Belladonna.
Ausführliche Tipps, Ratschläge und empfohlene homöopathische Mittel meinerseits, habe ich im Interview über das Thema „Homöopathie im Sommer“ erzählt.

Prof.Dr.Frass vom AKH Wien mit wertvollen Ratschlägen rund ums Thema Sonnenstich

Der österreichische Homöopath Prof. Dr. Michael Frass

Redaktion: Gibt es auch ein homöopathisches Mittel das für mehr Leichtigkeit und Lebensfreude sorgt?
Prof. Dr. Frass:
Auch hier ist es sinnvoll, ein individuell angepasstes Mittel zu verschreiben, ein global wirksames Mittel gibt es nicht.

Redaktion: Wie und wo verbringen Sie dieses Jahr ihren Sommerurlaub?
Prof. Dr. Frass:
Auf Einladung von Freunden sind wir jeweils eine Woche in Tirol respektive Osttirol, zum Abschluss eine Woche in Lignano. Wir wollen die Natur, Berge und das Meer genießen.

Sommerlust statt Sommerfrust!


Gegen Traurigkeit bietet die Homöopathie also etwa 840 Mittel, die unterschiedlich wirken. Leidest Du am Frust, der von dem vergangenen Lockdown und den bisher anhaltenden Einschränkungen sowie Planänderungen bedingt ist, findet sich nach einer Anamnese die individuell passende Lösung. Wie es bei der Suche nach den meisten homöopathischen Mitteln ist, gibt es kaum eine Allgemeinslösung für jeden. Eine Diagnose vom Homöopathen zahlt sich aus, um sofort die passende Therapie zu finden.
Wir wünschen allen einen schönen und genießbaren Sommer, auch wenn die Urlaubsziele dieses Jahr womöglich anders ausfallen als geplant!

Weiter imBlog

Interview mit Dörte Kaminski MSc. – Psychosoziale Beraterin & Coach bei Angst und Nervosität

Ängste, Unsicherheiten und Nervosität. Ob bei Prüfungen, Vorstellungsgesprächen oder in anderen privaten Lebensbereichen wie Beziehungen. Dörte Kaminski, die psychosoziale Beraterin und Coach erzählt im Interview für welche Personen ein Coaching geeignet ist und wie man sich selbst den Weg zu seinem Erfolg und Glück von Blockaden freimacht.

2020-07-30T08:08:54+01:00