Kastanienshampoo selber machen

Kastanienshampoo selber machen

Als Kinder haben wir gerne Kastanien gesammelt. Zum Spielen oder zum Basteln. Warum jetzt aufhören? Aus Kastanien kann man nämlich ganz einfach und nachhaltig selbstgemachtes Shampoo herstellen. Und dazu benötigt man nur ganz wenig Zutaten.

Kastanien kann man fast als Wunder der Natur bezeichnen. Sie sind geeignet zum Basteln, zum Essen, als Waschmittel, Shampoo,… die Liste geht weiter! 

Die Anwendung von Kastanienshampoo ist noch gar nicht so bekannt wie etwa das Waschmittel zum Selbermachen. Und doch ist es unter den Personen, die es kennen, äußerst beliebt. Ihm wird nachgesagt antibakteriell zu wirken und gut die Kopfhaut zu sein als auch die Haare gründlich zu reinigen. 

An jede Person und jede Haarstruktur kann man hier das Shampoo individuell anpassen. Wie etwa mit weiteren Zutaten wie z.B. Leinsamen, die für die Kopfhaut wohltuend sein sollen oder ein geschnittener Apfel, Apfelgehäuse, und und und… 

Wir zeigen dir ein einfaches Basisrezept. Langweilig wird es nie denn hast du mal das probiert, möchtest du bestimmt beim nächsten Mal mit weiteren Zutaten rumexperimentieren! Dazu findest du zahlreiche Rezepte im Internet, die für deine Haare geeignet sind.  

Eine nachhaltige Shampoo-Alternative mit Kastanien

Eine nachhaltige Shampoo-Alternative mit Kastanien

Was wir brauchen… 

300g Rosskastanien (entspricht etwa 20 Rosskastanien) 

700ml Wasser 

2-3 Tropfen Ätherisches Öl oder etwas Orangenschalen (Orangenschalen sollen nicht nur dem Duft dienen sondern sollen auch bei fettigen Haaren unterstützen) 

4 EL Speisestärke 

 

Und so einfach geht’s… 

Die Kastanien gut waschen und die Schale entfernen. Die Kastanien in Würfel oder Scheiben schneiden und in den Wassertopf hinzufügen.  Dazu kommt das ätherische Öl oder die Orangenschalen. Achte bitte darauf, dass es sich um eine Bio-Orange handelt!  Den Inhalt aufkochen lassen und etwa 25 Minuten lang zugedeckt köcheln. 

Die Kastanien absieben und gut auspressen (nachdem sie etwas abgekühlt sind). Die Flüssigkeit weiterköcheln lassen. Jetzt kommt langsam die Speisestärke in die Flüssigkeit hinzu, die mit einem Schneebesen untergerührt wird um Klumpen zu vermeiden.  

Wenn eine geleeartige Konsistenz erreicht ist, ist das Kastanienshampoo fertig.  

Abkühlen lassen und in eine Flasche abfüllen. 

 

Lass uns gerne wissen, wie du das Kastanienshampoo findest! Viel Spaß beim Nachmachen! 😊 

Weiter imBlog

Salbei – Tipps & Anleitung zur Anwendung

Getrocknet oder frisch: Salbei überzeugt mit seiner Vielfältigkeit. Schon in der Antike wurde er als „Heilkraut“ bezeichnet und ist in Kräuterbüchern festgehalten worden. Er zählt zu den den ältesten Heilpflanzen in der Geschichte der Menschheit. Hier geht’s zum Artikel, wenn du wissen möchtest, wie man Salbei für Haare, Zähne oder bei starkem Schwitzen anwenden kann.

Homöopathie bei Asthma – Interview mit Dr. Frass

Allergisches und nicht-allergisches Asthma, Belastungsasthma, Auslösung durch Vireninfekte,… Diese chronische entzündliche Atemwegserkrankung gibt es in vielen Formen und kann durch unterschiedliche Faktoren ausgelöst werden. Etwa 5,8% der ÖsterreicherInnen leiden an Asthma bronchiale. Im Interview mit Dr. Michael Frass, erfahren wir, wie dabei die Homöopathie eingesetzt werden kann.

2021-10-13T09:28:27+01:00